Betroffene Modelle mit dem OM640

Diesen Artikel teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Zur besseren Übersicht wird anliegend eine Liste der bis dato betroffenen Fahrzeuge mit dem OM640 Motor aufgezeigt.

In den Mercedes-Abgasskandal von Daimler sind unterschiedliche Motoren verwickelt: OM642, OM651, OM622, OM626, OM607 und auch der OM640 stehen unter Verdacht. Der OM640 ist ein Dieselmotor mit vier Zylindern in Reihenanordnung von Mercedes-Benz. Er wurde von 2004 bis 2012 in der A- und B-Klasse eingebaut.

Bisher war der OM640 im Diesel-Abgasskandal unauffällig. Doch ein offizieller Rückruf vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) am 16.7.2020 betrifft auch Modelle der A- und B-Klassen der Baujahre 2008 bis 2011. Diese besitzen als Motorisierung den OM640. Über 110.000 Fahrzeuge sind insgesamt von dem Rückruf betroffen. Das KBA sieht in dem Motor eine unzulässige Abschalteinrichtung verbaut. Diese reduziert die Wirkung der Abgasreinigung im Straßenverkehr.

Da das KBA fortwährend weiter prüft, ist diese Liste nicht abschließend, sondern wird sich künftig weiter fortführen.

Mercedes A160 CDI

Mercedes A180 CDI

Mercedes A200 CDI

Mercedes B180 CDI

Mercedes B200 CDI

Diesen Artikel teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Veröffentlicht von

Rechtsanwalt Alexander Jüngst, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rechtsanwalt Alexander Jüngst, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rechtsanwalt in Flensburg

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht
Tel.: 0461-97 88 78 18
Email: info@juengst-kahlen.de