Betroffene Modelle mit dem OM626

Diesen Artikel teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Zur besseren Übersicht wird anliegend eine Liste der bis dato betroffenen Fahrzeuge mit dem OM626 Motor aufgezeigt. Den Motor vom Typ OM626 hat Daimler, wie auch den OM622, zusammen mit dem französischen Autohersteller Renault entwickelt. Der von Daimler verwendete Motor unterscheiden sich vor allem bei der Motorsteuerung und der Abgasnachbehandlung. Die Vierzylinder-Reihenmotoren mit einem 1,6l Hubraum werden mit 88 PS, 114 PS, 115 PS oder 136 PS verbaut. Für unterschiedliche Mercedes-Benz-Modelle, die zwischen 2014 und 2018 produziert wurden, gibt es offizielle Rückrufe zur Entfernung einer illegalen Abschaltvorrichtung.

Da das KBA fortwährend weiter prüft, ist diese Liste nicht abschließend, sondern wird sich künftig weiter fortführen.

Mercedes Marco Polo

Mercedes Vito

Mercedes Vito Tourer

Diesen Artikel teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Veröffentlicht von

Rechtsanwalt Alexander Jüngst, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rechtsanwalt Alexander Jüngst, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rechtsanwalt in Flensburg

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht
Tel.: 0461-97 88 78 18
Email: info@juengst-kahlen.de